Uvena

Uvena Sildenafil

Potenzmittel Juvena wird im Ausland produziert und enthält Sildenafil Substanz als Basis. Zusammensetzung der Kapsel enthält: Wirkstoff: Sildenafil in Form von Sildenafil Citrat – 50 mg oder 100 mg; als auch Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat, Titandioxid E 171, E 218, Methylparahydroxybenzoat, Propylparahydroxybenzoat, E 216, Gelatine.

Uvena Beschreibung

Markenname: Uvena
Hersteller: Russland
Form: weise Kapsel
Geschlecht: männlich

Hinweise für den Einsatz

Erektile Dysfunktion, gekennzeichnet durch eine Unfähigkeit, einen Erektions-Penis zu erreichen oder aufrechtzuerhalten, der ausreicht, um Geschlechtsverkehr zu lösen. Sildenafil wirkt nur bei erektile Stimulation.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit; gleichzeitiger Empfang von Nitraten oder anderen Medikamente, die Stickstoffmonoxid freisetzen (Diazoxid, Nebivolol).

Verlust des Sehvermögens auf einem Auge bei Patienten mit anteriorer ischämischer Optikusneuropathie, extravaskulär bedingt.

Ist für diejenigen, kontra mit schwerem Leberversagen, Hypotonie (Blutdruck <90/50 mmHg) bei Patienten, die vor kurzem haben hatten einen Schlaganfall oder Herzinfarkt, mit der Anwesenheit von erblich bedingten degenerativen Retinaerkrankungen wie Retinitis pigmentosa.Mittel zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, einschließlich Juvenal soll nicht von Personen verwendet werden, für die männliche Aktivität nicht empfohlen (Patienten mit schweren kardiovaskulären Erkrankungen wie instabile Angina pectoris oder schwerer Herzinsuffizienz).
 

Dosierung und Verabreichung

Kapseln sind für die orale Verabreichung gedacht.

Bei den meisten Patienten beträgt die empfohlene Dosis 50 mg Sildenafil, wenn nötig, etwa 1 Stunde vor Beginn des Geschlechtsaktes eingenommen wird. Abhängig von der Wirksamkeit und Verträglichkeit des Arzneimittels kann die Dosis auf die empfohlene Höchstdosis von 100 mg erhöht oder auf 25 mg reduziert werden. Die Häufigkeit der empfohlenen Höchstdosis beträgt 1 Mal pro Tag. Kapseln Juvena 50 mg und 100 mg können nicht in Teile unterteilt werden. Wenn es notwendig ist, eine Dosis von 25 mg Sildenafil zu verschreiben, sollte ein anderes Medikament verwendet werden.

Anwendung bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion

Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion mit leichtem und mittlerem Schweregrad (Kreatinin-Clearance innerhalb von 30-80 ml / min) ist keine Dosisanpassung erforderlich. Aufgrund der verminderten Clearance von Sildenafil bei Patienten mit schwerer Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance <30 ml / min), um Anfangsdosis von 25 mg angewandt werden.
 

Anwendung bei Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion

Da Patienten mit beeinträchtigter Leberfunktion (z.B. Leberzirrhose) Clearance von Sildenafil verringert, empfohlenen Dosis von 25 mg zu starten.

Verwenden Sie bei Patienten, die andere Medikamente nehmen

Außer Ritonavir ist mit dem gleichzeitigen Empfang von Sildenafil kontraindiziert, Sildenafil empfohlene Anfangsdosis von 25 mg für Patienten, die Isoenzym gleichzeitig Hemmstoffen (z.B. Erythromycin, Ketoconazol, Cimetidin).

Um die Wahrscheinlichkeit von Orthostasesyndrom zu minimieren, sollten die Patienten während der Behandlung von α-Blocker vor der Anwendung von Sildenafil in einem stabilen Zustand sein. Außerdem wird in solchen Fällen empfohlen, Sildenafil mit einer Dosis von 25 mg zu verwenden.

Sildenafil ist nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen (unter 18 Jahren) gedacht.

Angebot!
20,50  15,50 
Angebot!

freie Potenzmittel

5 x Cobra 120 mg

Bewertet mit 3.83 von 5
21,50  15,50 

freie Potenzmittel

Kamagra Gold 100

Bewertet mit 4.20 von 5
14,50 
Angebot!

freie Potenzmittel

Viagrin-X – 6 Kapseln

22,95  19,50 

Anwendung bei älteren Patienten

Eine Korrektur der Sildenafil-Dosis bei älteren Patienten ist nicht erforderlich. Patienten über 65 Jahren wird empfohlen, Sildenafil mit einer Dosis von 25 mg zu beginnen.

Juvena Nebenwirkung

Nebenwirkungen aufgelistet für Systeme mit Frequenzanzeige: sehr oft – 1/10 häufiger – mehr und weniger als 1/100 1/10 selten – mehr und weniger als 1/100 bis 1/1000, selten – 1/10000 mehr und weniger als 1 / 1000.

Vom Immunsystem: selten – Überempfindlichkeit.

Aus dem Nervensystem: sehr oft – Kopfschmerzen; oft – Schwindel; selten – Schläfrigkeit, beeinträchtigte Empfindung; selten – ein Schlaganfall, eine Ohnmacht; Frequenz unbekannt – transitorische ischämische Attacke, Krämpfe, inkl. wiederkehrend.

Aus der Sicht: oft – Sehstörungen, Verletzung der Farbwahrnehmung; selten – die Augapfelbindehaut, die Verstopfung des Tränenflusses, andere Pathologie der Augen; Frequenz unbekannt – anteriore ischämische Neuropathie des Sehnervs, Verschluss der Netzhautgefäße, Defekte im Gesichtsfeld.

Von der Seite des Organs des Hörens und des Gleichgewichts: selten – Schwindel, Lärm in den Ohren; selten ist die Taubheit.

Aus dem Herz-Kreislauf-System: oft – ein Gefühl von Hitzewallungen; selten – Herzklopfen, Tachykardie, erhöhte Herzfrequenz; selten – Erhöhung oder Senkung des Blutdrucks, Myokardinfarkt, Vorhofflimmern; die Frequenz ist unbekannt – ventrikuläre Arrhythmien, instabile Angina, plötzlicher Herztod.

Von den Atemwegen: oft – verstopfte Nase; selten – Epistaxis.

Von der Seite des Verdauungssystems: oft – Verdauungsstörungen; selten – Erbrechen, Übelkeit, Trockenheit der Mundschleimhaut.

Überdosierung

Dosen von 200 mg führten zu keiner Steigerung der Effizienz, aber die Häufigkeit von Nebenwirkungen erhöht.

Symptome bei Überdosis

– Kopfschmerzen
– Gezeiten
– Schwindel
– Verdauungsstörungen
– Verstopfung der Nase
– Sehstörungen

Behandlung

Standard-Erhaltungstherapie. Hämodialyse ist nicht wirksam, wie Sildenafil an Plasmaproteine ​​weitgehend gebunden ist und scheint nicht im Urin.

Wechselwirkung mit anderen Medikamenten

Cimetidin, Ketoconazol, Erythromycin, die Konzentration von Sildenafil im Blut erhöhen und seine Eliminierung verlangsamen, wodurch die Häufigkeit von Nebenwirkungen beobachtet wurde, zu erhöhen. Wenn sie mit einer Daten Medikamenten gekoppelt Sildenafil Initialdosis sollte nicht mehr als 25 mg nicht überschreiten. Im Fall der gleichzeitigen Verabreichung von Medikamenten mit Erythromycin und erhöhter Konzentration im Blut Erythromycin wird verlangsamt und seine Ausscheidung.

Sildenafil erhöht die Wirkung von Natriumnitroprussid, Nitrat- hypotensive Wirkung (Sildenafil Kombination mit Nitraten Tod führen kann). Sildenafil, während die Anwendung verstärkt die Wirkung von Antidiabetika. Die gleichzeitige Verabreichung von HIV-Protease-Inhibitor (Ritonavir, Saquinavir) mit Sildenafil-Konzentration und erhöht die Absorption von Sildenafil. Die gleichzeitige Verwendung von Sildenafil und Ritonavir wird nicht empfohlen, und unter keinen Umständen Sildenafil Dosis sollte nicht mehr als 25 mg über 48 Stunden nicht überschreiten. Itraconazol erhöht auch die Absorption und die Konzentration von Sildenafil.

Nicorandil Potential zu einer klinisch signifikanten Wechselwirkungen mit Sildenafil.

Nicht anwendbar Einfluss auf die Konzentration und die Wirkung von Sildenafil bedeutet, wie Inhibitoren von Leberenzymen, Tolbutamid, Warfarin, Phenytoin; selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Inhibitoren, tricyclische Antidepressiva und Thiaziddiuretika Kalium sparende Diuretika, Enzyminhibitoren Angiotensin-Converting, Calciumkanalblockern, β-Adrenozeptor-Antagonisten oder Leberenzym-Induktoren (Rifampicin, Barbiturate).

Sildenafil (50 mg) nicht verstärkt die Erhöhung in der Zeit von Acetylsalicylsäure (150 mg) verursachte Blutungen.

Grapefruitsaft hemmt die Leber und Darm-Enzyme, die brechen und Sildenafil kann seine Konzentration im Blut erhöhen.

Einzeldosis von Antacida (Magnesiumhydroxid / Aluminiumhydroxid) hat, die Absorption von Sildenafil nicht beeinflussen.

Die Daten über die Interaktion von Sildenafil und Antispasmodika, wie Theophyllin oder Dipyridamol, sind nicht vorhanden. Sildenafil Nitrat gipotenziny den Effekt, und seine gleichzeitige Verwendung mit Nitraten oder anderen Arzneimitteln zu verstärken, die Stickstoffmonoxid freisetzen in irgendeiner Form ist kontraindiziert.

Die gleichzeitige Verabreichung von Sildenafil bei Patienten, α-Blocker einnehmen, kann für 4 h nach der Verabreichung von Sildenafil bei symptomatischer Hypotension führen.

Sildenafil (50 mg) hat die blutdrucksenkende Wirkung von Alkohol bei gesunden Probanden nicht potenzieren.

Sicherheitsdatenanalyse ergab keine Unterschiede im Profil der Nebenwirkungen bei Patienten Sildenafil allein und zusammen mit Antihypertensiva oder solchen Medikamenten wie Diuretika, β-Blocker, ACE-Hemmer, Angiotensin-II-Antagonisten, Antihypertensiva (gefäßerweiternde und zentral wirkende) -Blocker Calciumkanäle und α-Adrenoblockers. Bei der gleichzeitige Verabreichung von Sildenafil (100 mg) und Amlodipin bei hypertensiven Patienten senkt ein zusätzlicher Blutdruck hatte.

Gebrauchsanweisung

Verwendet nur mit Vorsicht bei Erkrankungen des Herzens, anatomische Verformungen des Penis, Sichelzellenanämie, multiples Myelom, Leukämie.

Es gibt Berichte über einen Hörverlust bei Patienten, die Sildenafil einnehmen. Sie müssen sofort aufhören, das Medikament zu nehmen und einen Arzt im Fall einer plötzlichen Abnahme oder Verlust des Gehörs befragen.

Vor Beginn von Sildenafil ist notwendig, die wichtigsten Ursachen der Krankheit zu identifizieren. Vor der Behandlung sollte der Arzt den Zustand des Herz-Kreislaufsystem des Patienten bewerten, da das Risiko beim Liebesakt besteht. Sildenafil hat gefäßerweiternde Eigenschaften, was zu einer möglichen Abnahme des Blutdruckes bei milder bis moderater. Vor der Ernennung von Sildenafil, ein Arzt sollte die Folgen einer möglichen Senkung des Blutdruckes bewerten. Besondere Aufmerksamkeit sollte bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen die Vasodilatatoren (Aortenstenose, hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie) oder Patienten mit schwerer Beeinträchtigung der autonomen Kontrolle des Blutdruckes gegeben werden.

Keine Informationen über die Sicherheit von Sildenafil bei Patienten mit Erkrankungen oder Magengeschwür im akuten Stadium Blutungen zur Verfügung. Daher Sildenafil sollten diese Patienten nur nach sorgfältiger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses in jedem Fall verabreicht werden.

Form der Ausgabe

1 oder 4 Kapseln in der Packung

Lagerbedingungen

An einem vor Licht und Feuchtigkeit geschützten Ort bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Gültigkeit

3 Jahre. Verwenden Sie das Medikament nicht nach dem Verfallsdatum.

Verkaufsbedingungen

Nur aus der Apotheke mit einem Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kamagra Gold 100